Die Kneipennacht der Bands in Minden gehört seit Jahren zu den Livemusik-Highlights der Stadt. Wenn es wieder so weit ist, ist auch der Frühling nicht mehr weit. In Zusammenarbeit mit der Privatbrauerei Barre steigt das Event am Samstag, 3. März.

„Kneipennacht Minden“ am Samstag, 3. März bietet Top-Livemusik

Das Motto: „Für jeden Musikgeschmack ist etwas dabei“ werde auch in diesem Jahr aufgehen, heißt es von den Veranstaltern. Die teilnehmenden Innenstadtlokale verwandeln sich für eine Nacht in rauschende Musikclubs und schrille Livebühnen. „Rockin’ and Groovin’ all night long“ – internationale Top-Bands werden die Gastronomiebetriebe der Innenstadt mit Rock, Soul, Blues, Oldies, Schlagern, Country, Reggae und Vielem mehr faszinieren. Ab 20.30 Uhr geht es an dem Abend los. Die Zeiten sind ein wenig versetzt und die Bands musizieren in aller Regel vier Stunden. Dadurch soll es auch zur späteren Nachtstunde noch genug zu hören und zu sehen geben. Was der Zuschauer braucht ist lediglich eine Eintrittskarte für alle Konzerte, die es im Vorverkauf für 13 Euro in allen teilnehmenden Lokalen sowie beim Express-Ticketservice, Obermarktstraße 26-30, 32423 Minden, Telefon (05 71) 8 82 77 gibt. An den Abendkassen aller Lokale gibt es die Karten ab 20 Uhr zum Preis von 16 Euro.

Sugar Mama

Sugar Mama begeistern seit 1986 mit einer einzigartigen American Bluesrock variante, die Sie selber als „a special brand of boogie and blues played with a love for simple, hard, driving music – just rock’n roll music with a Bo Didley beat“. Sugar Mama agieren kernig und geradlinig in bester Tradition von Howlin’Wolf, George Thorogood and John Lee Hooker. Die drei Musiker schaffen es, zahlreichen Kompositionen für akustische Gitarre ein kraftvolles, elektrisches Leben einzuhauchen.

Lost in a million

Stehen und Fallen – Ein bisschen nachdenklich begannen die ersten Gehversuche des einstigen Trios bestehend aus Arne Schumann, Christopher Gronde und Christoph Etling im Frühjahr 2015 bei der Aufnahme ihrer ersten EP in den Castle Studios Röhrsdorf. In den deutschsprachigen Songs singt Arne Schumann mit unverkennbarer Stimme davon, dass manchmal nicht alles so läuft wie geplant.

„Marten & Dzidek“

Die zwei Vollblutmusiker spielen Oldies but Goldies aus den 60er bis 80er Jahren. Songs an die man sich gern erinnert werden von den beiden locker und virtous interpretiert. Beide sind in diversen Formationen international unterwegs und finden sich aber regelmäßig zu Duo Auftritten zusammen.

Opa kommt…

Als 2007 „OPA kommt…“ gegründet wurde, hatten die Bandmitglieder eine bestimmte Vorstellung davon eine Oldieband zu gestalten, die sich von den vielen anderen unterscheidet und abhebt. Man grub einfach die Songs der 60er/70er Jahre aus, die den damaligen Teens gefallen haben.

The Peppers

Die Party -, Gala – und Tanzband aus Braunschweig präsentieren eine gelungene Mischung ausgewählter Musiktitel. Ob Schlager, Stimmung, Klassiker aus Pop und Rock oder dezente Dinnermusik bis hin zur NDW-Party – aus einem generationsübergreifenden und vielseitigen Repertoire lassen auf jeder Veranstaltung den Partyfunken überspringen

Ray Pasnen

„Spaß haben“ ist das Lebensmotto des amerikanischen Musikers Ray Pasnen, der bei der Kneipennacht in Minden spielen wird. Zum Spaß gehört für ihn untrennbar die Musik, aber auch Reisen und Freunde treffen.

Stereojam

Stereojam ist der absolute Partygarant. Die Zwei-Mann-Komplettband, die auf kleinstem Raum oder großen Bühnen immer für Partystimmug sorgt.

Jah Culture

Jah Culture ist eine Roots Reggae Band, die aus Emmanuel(Sänger, Git), Leo(Schlagzeug), Carola(Sängerin), Modestus(Bass), Ben(Keyboards) besteht. Als Backingband hat Jah Culture Dawn Penn, Earl 16, Ras Kimono, Roots Levi, Rocky Dawuni, und andere unterstützt – und ist auch als Bob-Marley-cover Band ist Jah Culture bekannt.

The Real Hot Chili Peppers

Erst vor wenigen Lichtjahren gegründet, jetzt schon live auf dem blauen Planeten. Ab sofort wird mindestens so heiß gegessen, wie gekocht: Die fettesten Stücke picken sich die Funkonauten von den dampfenden Platten.

Rumbambé

Das aus unterschiedlichen lateinamerikanischen Ländern stammende Ensemble präsentiert sich mit einem vielseitigen Repertoire der verschiedensten Rhythmen Lateinamerikas wie der kubanischer Son, Rumba, Cha cha chá, Merengue, Bolero,Mambo, und Salsa.

Share Button