6. Dezember, 17.30 Uhr, Stadttheater Minden

In einem verborgenen Schloss lebt ein unheimliches Wesen. Dort gibt es enorme Reichtümer, aber es herrscht auch große Einsamkeit. In dieses Schloss, das niemand freiwillig betreten mag, verirrt sich durch Zufall ein Kaufmann. Er bedient sich von den Schätzen, doch dafür zahlt er einen hohen Preis: Um die Schuld einzulösen, soll sich seine schöne Tochter in die Hände des Scheusals begeben.

In Zusammenarbeit mit dem Stadttheater Minden zeigt die Freilichtbühne Porta das bekannte Märchen „Die schöne und das Scheusal“, das davon erzählt, wie schwer es ist, den wahren Kern der Dinge zu sehen und sich von Äußerlichkeiten nicht blenden zu lassen.

Nach der Premiere am 6. Dezember gibt es ingesamt noch 16 weitere Voführungen des Stücks, darunter auch Schülervorstellungen. Termine und weitere Informationen gibt es im Internet unter www.stadttheater-minden.de. Karten sind erhältlich beim „Express“-Ticketservice, Obermarktstraße 26-30, Minden, (0571) 88277.

Share Button