Frühjahrsmärkte der Region machen Appetit auf den Frühling

Sie sind Orte der Inspiration – und wer einen der zahlreichen Frühjahrsmärkte im Land von news – Das Magazin besucht, wird sich noch stärker auf die warme Jahreszeit freuen. Accessoires, Florales, Design sowie Deko-Tipps für Haus und Garten werden reichlich geboten.

Frühlingsfest beim Central Garten Center

Das Frühlingsfest im Central Gartencenter steigt am Samstag, 24. März, in der Zeit von 10 bis 18 Uhr. Zu sehen gibt es allerhand, was die Branche an Deko-Ideen für Haus, Garten und Balkon hergibt. Hierzu zählen Primeln, Tulpen und Osterglocken. „Es gibt die ganze Frühlingspracht“, heißt es vom Veranstalter. Geboten werden aber auch Kräuter und Gemüsepflanzen, sodass es möglich wird, Vitamine aus dem eigenen Garten zu ernten. Einen weiteren Schwerpunkt nimmt die Frühlings- und Osterfloristik ein.
Die Veranstalung in der Königstraße 162 zält seit Jahren zu den beliebtesten Märkten seiner Art. Für die Gäste gibt es neben zahlreichen Frühlingsangeboten auch Kulinarisches. So sind auch in diesem Jahr wieder Bratwurst und Nackenkoteletts erhältlich; außerdem gibt es Kaffee, Prosecco, weitere Getränke und viele selbstgebackene Torten.

 

Frühlingsfest am 17. und 18. März im Grätz Garten Park in Hüllhorst

Natürlich, kreativ und inspirierend, einfach anders – das sind die Begriffe, die man dem Frühlingsfest im Grätz Garten Park in Hüllhorst verbindet. Die Veranstaltung ist eine schöne und interessante Frühlingsaustellung mit vielen neuen Ideen und Trends. „Sie lädt zum Träumen ein“, heißt es und die Besucher fühlen sich wie in einer Frühlingswelt. „Attraktive und ausgefallene Pflanzen gehören in jeden Garten und eine interessante Garten- und Teichgestaltung machen ihren Garten zu einer grünen Oase“, heißt es vom Veranstalter. Geschaffen werden Orte, an denen man sich vom Alltag erholen kann. Der große Garten-Ausstellungsbereich zeigt den Besuchern tolle Gestaltungsmöglichkeiten und Dekotrends. „Gönnen Sie sich eine Auszeit, mit einem Besuch in der kreativ und außergewöhnlich gestalteten Ausstellung und lassen Sie sich von den neuen Gartenideen und fachmännischer Beratung begeistern.“

Öffnungszeiten:
Samstag, 17. März von 9 bis 18 Uhr
Sonntag, 18. März von 11 bis 16 Uhr

 

Osterbrauchtum im Museumshof Rahden am 2. April

Der Museumshof Rahden lädt am Montag, 2. April, zum jährlich stattfindendem Osterbrauchtum ein. Die Gebäude standen – mit Ausnahme der Scheune – alle auf verschiedenen Gehöften der heutigen Stadt Rahden. Sie wurden dort abgetragen, restauriert und hier wieder aufgebaut.
Der Besucher findet ein vollständig eingerichtetes Bauerngehöft mit seinem vielfältigen Drum und Dran, wie es im 19. Jahrhundert aussah.
Die gesamte Inneneinrichtung besteht aus Originalstücken und stammt aus dem alten Amt Rahden. Im Obergeschoß des Speichers und in der Wagenremise werden Werkzeuge und Geräte des ländlichen Handwerks gezeigt, die zum bäuerlichen Lebens- und Wirtschaftsbereich gehörten.

Mit großer Sorgfalt wurden alle Geräte für die Flachsbearbeitung hergerichtet; denn dieses Hausgewerbe war in Rahden bis zur Mitte des vorigen Jahrhunderts sehr wichtig. Im Lütken Hus sind daher Dauerausstellungen zur Leinenerzeugung und zur Rahdener Tracht zu sehen. So erfüllt der Museumshof die Aufgabe, die noch geschlossene bäuerliche Lebens- und Arbeitswelt vor dem endgültigen Vergessen zu bewahren und ihr Kulturgut zu erhalten.

www.museumshof-rahden.de

 

Frühlingsausstellung auf Hof Frien

 

Hof Frien und Hof Röhrkasten laden am Samstag, 3. und Sonntag, 4. März alle Interessierten zu einem Besuch in das kleine, idyllische niedersächsische Bauerndorf Höfen ein. Die Veränderungen im Garten und die ersten wärmeren Sonnenstrahlen sind die sichersten Vorboten für den anstehenden Frühling. Eine Zeit, die Lust und Laune macht auf Neues. Das gilt auch für das eigene Heim. Dekorative Ideen für die eigenen vier Wände, Geschenke für Familie und Freunde und Nützliches für den Garten: Diesen Themen widmen sich die Aussteller, die am Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr ihre Waren präsentieren. Die zum 23. Mal initiierte Frühlings- und Osterausstellung hat sich inzwischen zu einem großen  Kunsthandwerkermarkt mit überregionalem Bekanntheitsgrad entwickelt. Mittelpunkt der Ausstellung ist die Scheune auf Hof Frien. Hier stellen Hobbykünstler ihre Arbeiten wie Ostergestecke, Türkränze, Blaudruck oder Holzartikel aus. Kleine und große Besonderheiten aus Stoff, Holz, Papier und Glas machen Lust auf die neue Jahreszeit. Für den gemütlichen und geselligen Teil bereitet das Hof Frien-Team viele kulinarische Leckereien vor.  „Für die etwas ruhigere Pause empfehle ich das Bauerncafe“, schlägt der Hof Frien-Betreiber vor. Neben verschiedenen Kaffee-Spezialitäten werden in dem schönen Ambiente der historischen Räumlichkeiten auch selbst gebackene Torten angeboten.

 

Ausstellung: Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr auf Hof Frien.

Extra: Frühstücksbuffet ab 9 Uhr an beiden Tagen. Um Voranmeldung wird gebeten.

 

www.hoffrien.de

 

Frühjahrserwachen bei Heidi Mey vom 9. bis 11. März

 

Heidi Mey lädt seit einigen Jahren zu ihrer Landpartie, die ganz im Zeichen des Frühlingserwachsens steht. „Es zwitschert so fröhlich“, schreibt die Veranstalterin in einer Pressemitteilung und schon dieser Satz gibt zum Ausdruck, dass die Natur wieder los legt. Die Landpartie in Petershagen Frille läuft am Freitag, 9. März, in der Zeit von 16 bis 21 Uhr, am Samstag, 10. März von 11 bis 17 Uhr sowie am Sonntag, 11. März von 12 bis 17 Uhr. Im Mitteldorf 15 in Frille gibt es dann allerhand zu sehen – Überraschendes, Bezauberndes und Unerwartetes für Haus und Garten. Dazu viele Gestecke und Kompositionen aus frischen Blumen und Pflanzen, die jedes Heim nach den Wintermonaten erfrischen. Überhaupt ist (fast) alles zu erwerben, was im Laden zu sehen ist. „Achten Sie also auch auf Möbel, Bilder, Spiegel oder Lampen“, heißt es. Lassen Sie sich inspirieren durch Dekoartikel für drinnen und draußen von bekannten Herstellern. Und eine Landpartie wäre nicht eine Landpartie, gäbe es nicht wieder etwas völlig Neues zu entdecken.

Telefonisch ist Heidi Mey erreichbar unter (0 57 02) 89 16 35.

Ihr Geschäft hat nach der Winterpause geöffnet. Geöffnet ist dann mittwochs bis freitags von 16 bis 19 Uhr sowie samstags von 11 bis 14 Uhr. Weitere Infos im Internet unter
www.heidimey-einelandpartie.de

 

 

Share Button