Wer die jährlichen Herbstmärkte in Petershagen und Lahde noch nicht kennt, sollte sie unbedingt kennenlernen. Die Chance dafür bietet sich vom 30. September bis 3. Oktober (Petershagen) und am 8. und 9. Oktober in Lahde. Dann drehen sich Karussells, öffnen Bratwurst- und Getränkestände oder Losbuden. Kurzum: Es steppt bei beiden der Bär.

Herbstmärkte laden zum Flanieren, Stöbern, Plaudern und Feiern ein

Wieder haben die Ausrichter Programme auf die Beine gestellt, die sich sehen lassen kann. Im Herzen der Stadt Petershagen und im Ortsteil Lahde warten viele Attraktionen und Aktionen, die jede Generation ansprechen und jeden Geschmacksnerv treffen. Die Herbstmärkte sind aber auch Treffpunkte, denn: Geselligkeit ist Trumpf. Die Menschen plaudern miteinander – und diese Kontakte machen den besonderen Reiz dieser Veranstaltung aus. Nicht nur Petershäger sind dabei. Aus der gesamten Region kommen die Gäste nach Petershagen. Der Herbstmarkt ist auch ein Aushängeschild.

Der Petershäger Markt hat eine lange Geschichte. Schon vor 100 Jahren wurden Markttage veranstaltet. Später wurde das Volksfest, das sich immer mehr zu einer Kirmes entwickelte, zwischen dem alten Amtsgebäude und dem Feuerwehrgerätehaus ausgerichtet. Die auswärtigen Besucher kamen mit Fahrrädern oder Kutschwagen nach Petershagen. In der zweiten Hälfte der 1950er-Jahre fand der Markt einige Male in der Nähe der alten Fährstelle statt. Danach erfolgte der Umzug zum heutigen Standort in der Nähe des Sportplatzes. Dieses Marktgelände war früher ein unwegsames Gelände mit wild wuchernden Sträuchern und Bäumen. Dazu kam, dass die nicht weit davon entfernt fließende Ösper über die Ufer trat und das tiefer gelegene Umland überflutete. Nach der Begradigung der Region war es damit vorbei und: Im Jahr 2009 wurde auf dem Marktplatz ein neuer Busbahnhof gebaut. Das Fest kann beginnen – und zumindest der Untergrund bietet seither den Besuchern garantiert trockene Füße.

Auch der Lahder Herbstmarkt bietet alles, was Besucher von ihm erwarten. Zwei Karussels stehen den Kindern zur Vefügung, die jede Menge Spaß garantieren. Der Flohmarkt läuft am Samstag, 8. Oktober, ab 13 Uhr sowie am Sonntag, 9. Oktober, ab 7 Uhr. Außerdem gibt es einen verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr, zahlreiche Verzehr- und Getränkestände sowie ein Oldtimertreffen hinter dem Rathaus. Dass bitte nur auf den ausgewiesenen Stellflächen geparkt werden soll, ist ein Wunsch der Veranstalter. Die Parkverbote müssen beachtet werden.

 

Weitere Herbstmärkte in der Region:

Bad Oeynhausen: 8. und 9. Oktober
Bückeburg: 28. Oktober bis 1. November
Stadthagen: 14. bis 18. Oktober
Gosewehr Lavelsloh: 8. und 9. Oktober

Share Button