Von einem Facelifting sprechen die Veranstalter des Sommerfestes Dützen und drücken damit auch aus, dass die mittlerweile elfte Auflage noch  besser wird als ihre zehn Vorgängerinnen. „Wir haben jetzt noch mehr Programm“, sagt Karin Funhoff, die sich schon mächtig auf das Event am Samstag, 26. August, ab 18 Uhr, im Bürgerpark des Mindener Stadtteils freut. // Von Carsten Korfesmeyer

Der Verein „Unternehmen Dützen“ lädt zum Sommerfest am Samstag, 26. August, ab 18 Uhr.

Die Partyband „Nightfire“ kommt zum Sommerfest Dützen und wird für eine tolle Stimmung sorgen. Die fünf Paderborner werden am Abend des 26. August auf die Bühne des Bürgerparks steigen und mit angesagten Hits und Evergreens unterhalten. „Wir freuen uns, dass wir diese Band in diesem Jahr verpflichten konnten“, sagt Karin Funhoff. Die Vorsitzende des Vereins „Unternehmen Dützen“ rechnet wieder mit unzähligen Gästen, einem unterhaltsamen Abend und selbstverständlich mit einem starken Werbeeffekt für den Mindener Stadtteil. Denn der habe einiges zu bieten, heißt es. Und um das zu zeigen, wurde einst auch das Sommerfest ins Leben gerufen. Längst ist dieses zum Selbstläufer geworden und aus dem jährlichen Veranstaltungskalender der Stadt nicht mehr wegzudenken.

Beliebt ist das Sommerfest wegen seines stilvollen Ambientes, das jeden Besucher fasziniert. Illuminiertes Licht spielt dabei eine sehr große Rolle – und in diesem Jahr kommt erstmals die LED-Technik zum Einsatz. Dabei orientieren sich die Veranstalter an dem winterlichen Farbevent des Künstlers Oliver Roth im Botanischen Garten. „Durch diese schöne Beleuchtung kommt noch mehr Atmosphäre auf“, sagt Karin Funhoff. Es habe sich gezeigt, dass die Lichter bei den Gästen besonders gefragt sind.

Das Sommerfest hat ein ausgereiftes Konzept, das die Ausrichter weiter verbessern und immer auf Höhe des Zeitgeistes halten. Für die ganze Familie ist das Programm – und deshalb startet dieses bereits um 18 Uhr mit einer Kinderdisco, dem Spielmobil und diversen Angeboten für die Jüngsten. „Wir haben in diesem Jahr noch mehr Gastronomie“, sagt Karin Funhoff. Es gibt Cocktail, Wein, Bier, Kaffespezialitäten und kulinarisch ist traditionell alles von der Bratwurst bis zu Scampis zu haben. Vielseitig soll das Sommerfest in Dützen sein. Jeder soll sich angesprochen fühlen und das bedeute, möglichst alle Interessen oder Geschmacksnerven zu treffen. Es sei ein Treffpunkt für die Menschen, sagt Karin Funhoff. Auf dem wetläufigen Areal oder unter dem großen Schirm biete sich die tolle Gelegenheit, mit Freunden, Kollegen, Bekannten und Verwandten ein paar unbeschwerte Stunden zu genießen. Das Flair dieser Veranstaltung kommt prima an und die Gäste längst nicht mehr nur aus Dützen. Es habe sich weit herumgesprochen, wie reizvoll das Sommerfest ist, heißt es. Im Jahr 2016 wurden rund um den Bürgerpark beispielsweise Autos mit Kennzeichen aus Rinteln, Schaumburg, Herford, Nienburg und sogar aus Diepholz gesichtet. Der Radius wächst, was glasklar für das Event spricht.

Die 2017er-Auflage ist vergleichsweise spät im Jahr. Bewusst sei der Termin auf Ende August gesetzt worden, sagt Karin Funhoff. „Denn das ist wettertechnisch sicherer als Anfang der Ferien“, sagt sie. Auch haben sie und ihre Mitstreiter darauf geachtet, dass es keine terminliche Kollision mit anderen Veranstaltungen im näheren Umland gibt. Wer mit der Vorsitzenden spricht, gewinnt zugleich den positiven Eindruck, dass die Entwicklung des Sommerfestes längst nicht abgeschlossen ist und noch weitere Kapitel in der Erfolgsgeschichte geschrieben werden.

„Die Leute freuen sich sehr darauf und das ist entscheidend“, sagt sie im Gespräch mit news – Das Magazin. Ideen sind immer gefragt und mit dem „Kartoffelsalatwettbewerb“ kommt sogar ein völlig neuer Programmpunkt. Jeder kann sich mit seinem Kartoffelsalat der Jury stellen, die aus Experten der Minden-Lübbecker Landfrauen besteht. „Anmeldungen werden ab sofort entgegen genommen“, heißt es. Und vielleicht kommt der ein oder andere Salat durch das 2017er-Sommerfest Dützen noch zu großem Ruhm. Karin Funhoff ist per Mail unter karin.funhoff@web.de erreichbar.

www.unternehmen-duetzen.de

Share Button