Karfreitag fällt in diesem Jahr auf den 14. April. Das dann folgende Wochenende ist konsequenterweise Ostern. Und weil dieser Termin in diesem Jahr relativ spät fällt, stehen die Chancen auf frühsommerliche Temperaturen und reichlich Sonne gar nicht schlecht. Das Fest bietet somit die Chance für eine Menge Aktivitäten.

 

Ostern lässt sich eine Menge unternehmen. Anders als Weihnachten ist das Wetter meist sehr viel besser und die Tage sind deutlich länger. Dank der  Zeitumstellung geht die Sonne am Osterwochenende in Minden erst gegen 20.30 Uhr unter. Das bedeutet viel Zeit für Unternehmungen im Freien. Für Ausflüge, Radtouren, Spaziergänge und vielleicht sogar Besuche in einem Biergarten. Ostern ist in dieser Hinsicht ein tolles Fest. Draußen tobt der Frühling und nach den Wochen der kalten Jahreszeit lechzt man regelrecht danach, das Leben wieder im Freien zu genießen.

Für viele startet der Frühling gefühlsmäßig mit dem Osterfest. Dann sind im Garten zumeist die ersten Boten des Lenzes zu entdecken. Und wer will, kann den Frühling auch direkt ins Haus holen. Wer Anfang April einige Zweige in die Vase stellt, dem ist zu Ostern ein zartes Hellgrün garantiert. In vielen Blumengeschäften explodieren die Frühlingsfarben. Leuchtend gelbe Primeln konkurrieren mit strahlend lila Stiefmütterchen. Tulpen, Narzissen oder Osterglocken sorgen für die entsprechende Stimmung. Alles nett mit Hasen und Eiern dekoriert –  und das Fest kann kommen. Wer es besonders stressfrei will, sollte sein „Osterfrühstück“ oder die Zubereitung des „Falschen Hasen“ und Soufflés einfach in die Hände von Profis legen. Viele Gaststätten und Restaurants bieten dafür Leckeres passend zum Fest an. Nur buchen sollten Sie rechtzeitig.

Auf jeden Fall bietet Ostern die tolle Chance, die Zeit intensiv mit der Familie oder mit Freunden zu nutzen. Und es besteht sogar schon die Möglichkeit zum Spargelessen. Terminiert wird der Saisonbeginn in aller Regel in der Mitte des Aprils, sodass es gar nicht abwegig ist, die ersten Stangen während des Festes der Eier auf den Tellern serviert zu bekommen. Die Spargelbauern in der Region werden sicher alles daran setzen, bis dahin soweit zu sein. Und jetzt, zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses, sieht es witterungstechnisch sehr gut aus. Spargel statt bunte Eier: das wäre doch auch mal ein besonderes Osterfest.

Ostern öffnen auch viele Freizeitparks und Freilichtmuseen. Im Grunde aber geht es doch darum, mal abzuschalten und die Alltagshektik hinter sich zu lassen. In unserer schnelllebigen Zeit geht es viel zu oft unter, dass man sich auch mal an sich denken sollte. Wie wäre es mit Wellness? Zum Beispiel mit einem Saunabesuch? Oder mit einem Tag im Spaßbad? Es gibt so viele schöne Dinge, die man machen kann. Das Problem ist nur, dass sich viel zu seltten die Zeit findet. Oder nimmt man sie sich einfach nur nicht? In dieser Hinsicht könnte man lange diskutieren.

In all dem Trubel, der heute um das Osterfest gemacht wird, vergessen viele, dass es das Hauptfest im Kirchenjahr ist. Seinen Ursprung fand es aus dem jüdischen Passahfest. Seit Mitte des zweiten Jahrhunderts feiern Christen weltweit das Gedenken an den Tod und die Auferstehung Christi. So beginnt beispielsweise mit dem Aschermittwoch die 40-tägige Fastenzeit. Ein Brauch, der sich heute wieder großer Beliebtheit erfreut. Dabei ist der Verzicht auf Essen nicht mehr ganz so maßgeblich. In dieser Zeit kann auch auf Dinge verzichtet werden, die einem sonst lieb und teuer sind. Etwa nicht mehr zu rauchen, auf Süßes oder Fernsehen zu verzichten. Früher wurde Ostern übrigens nur an einem Tag gefeiert: als Leiden und Tod, als Auferstehung und Himmelfahrt des Herrn und als Tag des Heiligen Geistes. Erst im 4. Jahrhundert wurde die Feier auf drei Tage ausgeweitet: den Gründonnerstag bis zum Auferstehungstag.

Für Ostern gibt es kein festes Datum. Im Jahre 325 n.Ch. wurde folgendes festgelegt: das Osterfest wird immer am 1. Sonntag nach dem Frühlingsvollmond gefeiert. Frühlingsanfang ist dabei der 21. März. Ist dieser aber ein Vollmond-Sonntag, wird der darauf folgende Sonntag Ostersonntag. Somit kann der 22. März das früheste und der 25. April das späteste Datum sein. Das ergibt allein 35 Terminmöglichkeiten.

Share Button