Oktoberfeste haben sich in den vergangenen Jahren im Land von news – Das Magazin fest etabliert. Für die Veranstalter ist das eine tolle Sache, allerdings steigt auch die Erwartungshaltung. Die Events in Bückeburg und Minden dürften diese aber ganz klar erfüllen – oder sogar übertreffen.

 

Bückeburg und Minden laden wieder zur „Wies´n“ und die Massen kommen

 

 

Bückeburger Oktoberfest

 

Ein Festzelt, eine Band auf der Bühne, Bierzeltgarnituren, weißblaue Deko, Weißwurst, Schweinshaxe, Brezn oder Maßkrüge: Oktoberfest sind längst im ganzen Land angekommen und begeistern die Menschen. Das bayrische Lebensgefühl kommt prima an – und die Veranstalter dieser Events setzen jährlich auf den Spaß- und Genussfaktor. Im Bückeburger Schlosspark beispielsweise steigt eines der wohl angesagtesten Feste des zehnten Monats, das an diesen Ort nach einer kleinen Pause zurückkehrt und dessen Erfolg schon jetzt feststehen dürfte. Wenn es am 29. und 30. September sowie am 1. Oktober nach dreijähriger „Entsagung“ wieder zu den Wurzeln im Schlosspark zurück, wird die Stimmung riesig sein. Dass die Fürstliche Hofkammer mit ihrer Zustimmung, das Fest dort wieder zu veranstalten, freut Veranstalter und Bevölkerung sicher gleichermaßen.

Nachdem sich die Reuscher Musikanten zur Ruhe gesetzt haben, sorgen dieses Mal die Rhönrebbellen für Stimmung. Die Partyband ist ein Garant der guten Laune und setzt die Erfolgsgeschichte fort. „1997 haben wir das 1. Oktoberfest der Region zwischen Hannover und Bielefeld ins Leben gerufen und die Gaudi über die Jahre hinweg zum Kultevent dieser Art steigern können.“, schreiben die Ausrichter. Dies sei nicht zuletzt den Reuscher Musikanten aus Franken zu verdanken. Seit der ersten Veranstaltung hat die 13 – köpfige Kapelle mit ihrem vielschichtigen Repertoire die Besucher mitgerissen und für ausgelassene Feststimmung gesorgt. Zu Anfang hat es allerdings einer kleinen List  (Bückeburg läge nicht in Nord- sondern schon im feierfreudigeren Westdeutschland) bedurft, um die Oktoberfestband überhaupt zu einem Auftritt zu bewegen, denn sie hatten zuvor in Braunschweig einen herben Reinfall erlitten.

Jedoch bereits nach dem dritten Fest haben die „Reuscher“ zugesagt, solange nach Bückeburg zu kommen, wie sie existieren. Am 29. April diesen Jahres war es nun soweit: die Reuscher haben ihr letztes Konzert vor 4000 Leute in ihrer Heimatregion gegeben. Auch Motz Warmbrunn hat sich zur Ruhe gesetzt. Der neue Betreiber ist jetzt die Warmbrunn Veranstaltungen Jutta Leuwer, die aber nicht weniger stimmungsvolle und mitreißende Musiker verpflichtet hat: Die Rhönrebellen

Die Rhönrebellen sind eine Show- und Stimmungsband aus dem Rhöner Umland. Mit einer Mischung aus neu aufbereitetem volkstümlichen Liedgut, Oldies bis hin zu aktuellen Hits begeistern sie Jung und Alt. Der starke Bläsersatz verleiht Soulklassikern, Rocksongs und Bluesstücken den besonderen Klang einer Big-Band. Für das leibliche Wohl sorgt, wie bereits seit letztem Jahr, Mirco vom Jetenburger Hof in Bückeburg mit deftigen bayrischen Speisen wie Weißwürsten, Leberkäs, Krustenbraten und weiteren Leckereien und: Der Maßkrug wird zünftig gefüllt mit Bier.

Freitag und Samstag beträgt der Eintrittspreis 17 Euro, Sonntag ist der Eintritt wie seit 20 Jahren frei. Die Karten sind in Lilly`s Parkcafe mittwochs, freitags und samstags von 16 bis 19 Uhr erhältlich.

 

 

Mindener Oktoberfest

 

Die Kotelett-Schmiede und Minden Marketing GmbH laden gemeinsam zum Mindener Oktoberfest ein, das wieder auf Kanzlers Weide stattfindet. Die Kultveranstaltung steht am Samstag, den 23. September erneut im Zeichen bayerischer Ausgelassenheit. Neben volkstümlicher und tanzbarer Live-Musik erwartet die Gäste natürlich auch kulinarischer Genuss. Geballte Gaudi und jede Menge Aktion auf der Bühne, das bieten die „WürzBuam“ auch in diesem Jahr. Die frische Formation aus Unterfranken verfügt über viele Gesichter und weiß wie man sowohl mit traditioneller bayerischer Musik als auch mit angesagten Hits das Publikum zum Mitfeiern animiert. Nicht nur mit Coversongs, sondern auch mit eigenen Liedern sorgt die Würzburger Truppe für rundum tolle Stimmung und „mächtig viel Holz vor der Hütt´n“. Original bayerisches Flair soll beim Oktoberfest nach Minden geholt werden. Kein Problem für die WürzBuam. Bestückt mit Quetschen, Trompeten, Bariton, bester Laune und jeder Menge Überraschungen heizen die WürzBuam jedem feiersüchtigen Publikum richtig ein.

 

Der Eintritt mit Tischreservierung (nur erhältlich bei der Minden Marketin) beträgt 15 Euro. Die regulären Stehplatzkarten ohne Tischreservierung kosten 12 Euro. Kartenreservierungen sind nicht möglich. Die Karten gibt es beim Express-Ticketservice, Obermarktstraße 26-30, 32423 Minden, Telefon (05 71) 8 82 77 oder bei der Minden Marketin, Domstraße 2.

 

www.minden-erleben.de

Share Button