In Minden steigt die Wies´n auch im Frühjahr. Auf dem Simeonsplatz herrscht am Samstag, 29. April wieder bayrische Ausgelassenheit. Im Festzelt läuft an diesem Abend die Maiwies´n, zu der die Veranstalter wieder bis zu 2500 Gäste erwarten.

Maiwies’n auf dem Simeonsplatz am Samstag, 29. April / Ticketverkauf läuft bereits

Es ist die mittlerweile vierte Auflage dieser Veranstaltung, die von Anfang an in der Erfolgspur fährt. Das Konzept kommt bei den Gästen prima an. Die Mindener und die zahlreichen Gäste aus der Region lieben das Oktoberfestflair im Frühling. Es wird gefeiert und das gastronomische Angebot ist ganz auf die bayrische Lebensart zugeschnitten. Das funktioniert nicht nur im Herbst sondern auch im Frühling. Ausrichter dieses bajuwarischen Frühjahrevents sind die Kotelett-Schmiede und die Minden Marketing GmbH (MMG).

Das Veranstalterduo will an den Erfolg der letzten Jahre anknüpfen, bei dem insgesamt mehr als 2500 Gäste bei der Maiwies´n auf dem Simeonsplatz zünftig gefeiert haben. Dass es dazu kommt, bezweifelt man in den Veranstalter- und Besucherkreisen nicht. Die Maiwies´n sei inzwischen fest etabliert und viele Menschen haben ihr bereits im Premierenjahr 2014 eine große Zukunft vorhergesagt. Schon seinerzeit war das Einzugsgebiet dieser Veranstaltung enorm. So wird es auch in diesem Jahr sein, wenn die Party steigt. Neben volkstümlicher und tanzbarer Live-Musik erwartet die Gäste in einem original bayerischen Festzelt das beliebte Barre-Festbier und bayerische Schmankerl.

Für Party nonstop sorgt in diesem Jahr die Band „Bayernmän“. Die Jungs aus Nordbayern begeistern mit Toptiteln aus den aktuellen Charts, Feten- und Aprés-Ski-Hits, heavy Volksmusik sowie Klassikern aus allen Epochen. Ihre langjährige Erfahrung im Showbusiness, der einzigartige Groove und die coolen Riffs mit tollem Sound werden durch fetzige und lustige Showeinlagen komplettiert. Veranstaltungen wie die Cannstatter Wasen in Stuttgart sowie zahlreiche Auftritte mit Wies´n-Größen, wie beispielsweise Antonia aus Tirol oder Jürgen Milski, machten diese bei Oktoberfesten sehr angesagte Band deutschlandweit bekannt.

Oktoberfest sind seit vielen Jahren bundesweit schwer angesagt. Besonders in den vergangenen Jahren feiern sie im Land von news – Das Magazin enorme Erfolge. Die Zelte sind nahezu immer ausgebucht und besonders das Mindener Oktoberfest auf dem Simeonsplatz gilt als Aushängeschild dieser Veranstaltungsform. Immer herrscht beste Stimmung und regelmäßig bringen die Sounds die Partys zum Kochen. Für immer mehr Menschen sind diese Feste eine feste Größe im jährlichen Veranstaltungskalender. Sie kommen immer häufiger im Dirndl oder in der Lederhose – und dass diese Kleidungsstücke jetzt auch im Frühjahr getragen werden können, erfreut umso mehr. Die Mindener Maiwies´n ist auch ein großes gesellschaftliches Ereignis in der Stadt und auch in der Region.

Das bereits vor neun Jahren erstmals zum Mindener Oktoberfest von der Privatbrauerei Barre gebraute Festbier darf auch bei der Mindener Maiwies´n nicht fehlen. Auch in diesem Jahr können wieder die beliebten Zehn-Liter-Fässer mit Festbier bestellt werden. Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, bieten die Veranstalter einen besonderen Tischservice an. Per Mail kann man unter zilke@mindenmarketing.de schon jetzt bis eine Woche vor Veranstaltungsbeginn unter Angabe der Tischnummer die Fässer bestellen, die dann schon im Vorfeld gut gekühlt an den Tischen auf die Gäste warten.

Eintrittskarten gibt es beim Express-Ticketservice, Obermarktstraße 26-30, 32423 Minden, Telefon (05 71) 8 82 77 sowie bei der Minden Marketing, Domstraße 2 und in den Filialen der Kotelett-Schmiede. Der Eintritt mit Tischreservierung (nur erhältlich bei der MMG) beträgt 15 Euro. Die regulären Stehplatzkarten ohne Tischreservierung kosten 12 Euro. Kartenreservierungen sind nicht möglich.

Weitere Informationen bei der Minden Marketing GmbH, Domstraße 2, 32423 Minden, Telefon: (05 71) 829 06 59, Fax: (05 71) 829 06 63, E-Mail: info@mindenmarketing.de, online unter www.minden-erleben.de, unserer Facebook-Seite www.facebook.de/mindenerleben und in der Minden-APP.

Share Button