Die Mindener Messe läuft vom 5. bis zum 13. Mai, die Rintelner vom 4. bis 7. Mai. Beide Events sind mgabeliebt und seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil der Region. Spaß ist Garantiert – und es gibt vie zu erlebe.

Mit „Big Spin“ und Europarad

Mehr als 100 Austeller sind vom 5. bis 13. Mai in Minden auf Kanzlers Weide zu Gast und bieten Fahrspaß, leckere Speisen und Unterhaltung pur auf der größten Kirmes an der Weser. Einer der Höhpunkte auf der Messe ist das mit mehr als 30 000 Lichtern beleuchtete Europarad mit einer Höhe von bis zu 38 Metern. Von oben lässt sich das bunte Treiben auf der Messe gut beobachten. Wer mehr Aktion sucht ist beim „Big Spin“ genau richtig. Dieser überzeugt mit imposanter Beschleunigung, dynamischer Fahrweise und freiem Fall aus zwölf Metern Höhe. Für Mitfahrer und Zuschauer bietet der „Big Spin“ dazu auch ein atemberaubendes Bild. Ebenfalls hoch hinaus geht es mit dem Kettenflieger „Aviator“ auf über 36 Metern. Zu aktueller Musik ein paar schnelle Runden drehen – diese Möglichkeit haben die Besucher der Maimesse im Musikexpress. Schwingen, Schaukeln und Schweben, eine solch intensive und abwechslungsreiche Fahrt hält der „Disco-Swing“ parat. Wer sich buchstäblich „begeistern“  lassen möchte, sollte dem Geisterdschungel einen Besuch abstatten.

Aber auch für die Jüngeren wird einiges geboten. Im „Märchenland“ können die ganz Kleinen, in verschiedenen Gefährten auf Entdeckungstour gehen. Ob im Polizeiauto, Feuerwehrauto oder im Safarijeep, im „Rainbowtruck“ kann jedes Kind einmal sein ganz persönliches Traumauto Probe fahren. Die Maimesse wird traditionell mit dem Fassanstich durch den Bürgermeister im Zelt Radecke eröffnet. In diesem Jahr wird der Startschuss zur 115. Mindener Messe von dem Künstler Jango Erhardo begleitet, der ein pantomimisches Programm mit Komik, Mimik und grandioser Körpersprache bietet.

Ob Schau- und Belustigungsgeschäfte, Losbude, Imbissbetrieb oder Süßwarenstand, am Mittwoch, den 9. Mai, dem traditionellen Familientag, erwarten den Besucher stark ermäßigte Preise auf der Messe. Um Familien mit Kindern den Besuch der Mindener Maimesse zu versüßen, reduzieren viele Fahrgeschäfte den Fahrpreis am Familientag erheblich. Da lohnt sich der Besuch gleich doppelt. Und auch bei dieser Maimesse kann man sich schon auf das traditionelle Höhenfeuerwerk der Schausteller am Freitag (11. Mai) freuen. Bei Einbruch der Dunkelheit ruht für dieses besondere Schauspiel das bunte Treiben der zahlreichen Fahrgeschäfte, um die Messebesucher mit den Lichtspielen am Himmel zu begeistern.

Geöffnet ist montags bis donnerstags von 15 bis 22 Uhr, freitags von 15 bis 23 Uhr, samstags von 14 bis 23 Uhr und sonntags von 14 bis 22 Uhr.

www.minden-erleben.de

 

Rintelner Maimesse

Vor 626 Jahren stiftete der Graf Otto I. zu Holstein und zu Schaumburg mit Urkunde im Jahre 1392 am Tage der Heiligen Maria Magdalena den Rintelner Bürgern das Privileg, im Jahr zwei freie Kirchmessen abzuhalten. Nicht nur dadurch ist die Rintelner Messe ein fester Bestandteil der Stadtgeschichte, sondern auch durch die Bedeutung für das Wirtschaftsleben über die Jahrhunderte hinweg bis in die heutige Zeit. Unterbrechungen gab es zu Kriegs- und Pestzeiten. Die Messen sind ein dominierendes Ereignis der Weserstadt. Die wirtschaftliche Bedeutung der Messen wird ergänzt durch die Funktion als Treffpunkt der Bürger und zur Vergnügung.

Bestimmten ursprünglich Handel und Tausch das Geschehen auf dem Markt- und Kirchplatz, so prägen heute moderne Fahrgeschäfte das Bild. Dabei ist aber immer noch eine große Zahl der Markthändler, die in den Straßen vor der schönen Kulisse alter Häuser wieder ein vielseitiges Warensortiment an ihren Ständen anbieten. Gerade dies macht die Rintelner Messe heute aus. Die Messen sind ohne Wenn und Aber Rintelns Imageträger Nr. 1 und gelten in der Kirmeslandschaft im weiten Umkreis als herausragendes Ereignis.

Auf dem Markt- und Kirchplatz fasziniert die bunte Kirmeswelt, in Fahrgeschäften wie „Breack Dancer“, „Jump Street“, „Autoskooter“ und dem „Musikexpress“ können Messe-Fans rasante Fahrten erleben. Aber auch die Messe-Klassiker wie der „Wellenflieger“ und das „Altdeutsches Riesenrad“ sind wieder mit dabei. Die jüngsten Besucher erwarten einige Kinderkarusselle eine Trampolinanlage, Wasserbälle und das brandneue Familien-Hoch-Rundfahrgeschäft „Crazy Jumbo“.

Und natürlich kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz: Pizza, Crêpes und Hot Dogs, Bratwürste und Fischbrötchen sind nur ein kleiner Auszug aus der Palette. Gebrannte Mandeln, Zuckerwatte und Paradiesäpfel ziehen Naschkatzen und -kater an. Der Durst lässt sich an zahlreichen Getränkeständen, beispielsweise mit Maibowle löschen. Und natürlich haben am Sonntag, 6. Mai wieder alle Rintelner Innenstadtgeschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Am Familien-Montag kann man den ganzen Tag vergünstigt Karussell fahren und es warten weitere Angebote.

www.rinteln.de

 

Share Button