Im Frühjahr steigt der Hiller Markt mit einer großen Gewerbeschau. Mehr als 40 Aussteller präsentieren sich im Festzelt und auf dem Marktplatz gibt es wieder Karussels und Imbissstände. Das große Spektakel steigt von Freitag, 27. bis Sonntag, 29. April.

Die Gäste dürfen sich auf ein unterhaltsames Programm freuen. Angesagt sind Autoscooter, Kinderkarussels und jede Menge Buden. „An allen Tagen gibt es Kaffee und Kuchen“, heißt es in der Vorankündigung. Den Gästen wird viel Spaß versprochen – und die Gewerbeschau, die wieder im Zelt auf einer Fläche von 2600 und dem rund 2500 Quadratmeter großen Freigelände steigt, gibt es allerhand interessante und wertvolle Infos.

In diesem Jahr läuft der Hiller Frühjahrsmarkt auf dem Marktplatz an drei  Tagen. Dann herrscht wieder Kirmestreiben mit Gewerbeschau und die Massen strömen in die Gemeinde im Herzen des Mühlenkreises. Allerhand wird geboten und die Stimmung ist traditionell erstklassig. Dass am Konzept der Veranstaltung nicht groß gerüttelt wird, hat seinen Grund. 2011 ist es beim Programm ein wenig verändert worden – und das kam bei den Besuchern so gut an, dass manche Gäste den „Hiller Markt“ in Nähe der Perfektion sehen. Denn wer ihn besucht, hat Spaß und beste Unterhaltung. Die Veranstalter vom Gewerbeverein und der Gemeinde haben wieder ein Programm entworfen, das mit erkennbarer Liebe zum Detail erarbeitet worden ist.

„Ich freue mich jedes Jahr auf das Wochenende“, wird ein Besucher aus dem Vorjahr zitiert. Er ist Hiller – und trifft auf dem Markt immer viele Bekannte. „Das macht den Reiz aus“, sagt er. Auch in der 2017er-Auflage werden die Verantwortlichen wieder alle Register ziehen. Etwa 30 Firmen aus der Gemeinde werden sich voraussichtlich auf der Gewerbeschau präsentieren. „Dort erreichen die Gewerbetreibenden viele Kunden, die nicht ins Geschäft kommen würden“, heißt es aus dem Rathaus..

Auf jeden Fall lohnt sich ein Besuch für die ganze Familie. Ob Losbuden, Fahrgeschäfte, Verzehrstände und vieles mehr: Für jeden Geschmack und für alle Altersgruppen ist unter Garantie etwas dabei. „Der Markt ist wie ein Treffpunkt“, sagt eine Hillerin. Sie sieht in der Veranstaltung zwar einen örtlichen Bezug – allerdings auch einen hohen Werbeeffekt. „Schauen Sie doch mal, wie viele Besucher von auswärts heute hier sind“, sagte sie. Und die Frau hat Recht. Im Vorjahr standen auf dem Parkplatz Autos mit Kennzeichen aus Nienburg, Schaumburg, Bielefeld, Hannover – und sogar ein paar Diepholzer Kennzeichen waren dabei. Hille lockt.

Und rockt. So gibt es auch ein Musikprogramm. Am Veranstaltungsfreitag steigt ab 20 Uhr die Charts-Party „Move It“ und am folgenden Samstag ist ab 19 Uhr im Rahmen der Maiwiesn das Heimatland-Quintett zu Gast. Für Stimmung ist an beiden Abenden garantiert und es gilt bereits als sicher, dass die Erfolgsgeschichte des Hiller Marktes um ein Kapitel reicher wird.

Share Button