Ein Vulkan bricht aus

In „Jurassic World 2 – Das gefallene Königreich“ müssen geklonte Dinosaurier gerettet werden

Vier Jahre ist es her, seit der Themenpark Jurassic World von den in ihm lebenden Dinosauriern zerstört wurde. Seitdem leben die Urzeitechsen ungestört auf der abgelegen im Pazifik liegenden Isla Nublar. Doch eine neue Gefahr bedroht die seltenen Tiere: Der aktive Vulkan des Eilandes droht auszubrechen und die Reptilien unter Feuer- und Aschewolken zu begraben. Dinosaurierflüsterer Owen (Chris Pratt) und die ehemalige Parkmanagerin Claire (Bryce Dallas Howard) wollen das drohende Aussterben der geklonten Dinos verhindern und kehren auf die Insel zurück, um die Tiere zu retten. Für sie und ein Team mutiger Dinosaurier-Schützer beginnt ein Wettlauf gegen die Uhr, denn der Vulkan ist eine tickende Zeitbombe und nicht alle Dinosaurier lassen sich gutmütig in ihre Käfige treiben …
Dinosaurier gehen immer, besonders wenn es sich um die „Jurassic Park“-Filmreihe handelt, deren mittlerweile fünfter Teil den Vorgängern in Sachen Qualität und Unterhaltungswert nicht nachsteht. 1993 begann der Siegeszug der Urzeitviecher auf der Kinoleinwand, nachdem der Roman „Dino Park“ von Michael Crichton die Bestsellerlisten stürmte. Zwei Fortsetzungen folgten 1997 und 2001. Erst 2015 startete die Reihe mit „Jurassic World“ wieder durch und lockte mehr als vier Millionen Deutsche in die Kinos.
Hauptdarsteller Chris Pratt, der vor wenigen Wochen mit „Avengers-Infinity War“ die Kinocharts erklomm, ist derzeit einer der angesagtesten Hollywood-Stars: Demnächst ist der 38jährige Familienvater und gläubige Christ in dem Action-Spektakel „Cowboy Ninja Viking“ zu sehen und im kommenden Jahr kehrt er als Star-Lord in „Avengers 4“ zurück.

 

Eine Gaunerbande bricht ein

„Ocean’s 8“ planen einen spektakulären Raubzug

Debbie Ocean (Sandra Bullock) ist die Schwester von Gentleman-Gauner Danny Ocean (George Clooney), der zusammen mit seinen Spießgesellen bereits mehrere große Casinos in Las Vegas ausgenommen hat. Gerade aus dem Gefängnis entlassen, stellt Debbie ein Team von Meisterdiebinnen zusammen, um eine wertvolle Halskette im Wert von 150 Millionen Dollar zu stehlen. Gemeinsam mit ihrer Komplizin Lou (Cate Blanchett), der Juwelierin Amita (Mindy Kaling), der Trickbetrügerin Constance (Awkwafina), der Hehlerin Tammy (Sarah Paulson), der Hackerin Nine Ball (Rihanna) und der Modedesignerin Rose (Helena Bonham Carter) macht sich Debbie auf zur Met Gala in New York, bei der Stars aus aller Welt zusammenkommen, exquisite Kleider zur Schau stellen und sündhaft teuren Schmuck tragen – darunter besagte Halskette. Eine perfekte Gelegenheit für den dreistesten Coup aller Zeiten …
Neben dem exzellenten Hauptdarstellerinnen-Ensemble ist die unterhaltsame Gaunerkomödie gespickt mit zahlreichen prominenten Gastauftritten, unter anderem von Matt Damon, Carl Reiner, Katie Holmes, Kim Kardashian, Olivia Munn und „Vogue“-Chefredakteurin Anna Wintour.

 
Fünf Kameraden brechen mit ihrer Einheit

Die „Renegades“ suchen im ehemaligen Jugoslawien nach einem Nazi-Schatz

Wir schreiben die 80er Jahre. In Actionfilmen gibt es die Guten und die Bösen. Erstere müssen nie nachladen, werden nie getrofffen und haben stets einen Macho-Spruch auf den Lippen, letztere beißen ins Gras – immer! Die Handlung der Action-Epen lässt sich problemlos in zwei Sätzen zusammenfassen, die wenigen flapsigen Dialoge gehen üblicherweise in Explosionen und Dauerfeuer unter. Heute gibt es solche unbeschwerten Ballerfilme nur noch selten. „Renegades“ ist eines dieser rar gewordenen Exemplare:
Nachdem die Navy SEALs Matt, Stanton, Ben, Kurt und Jack im Auftrag der Nato Kriegsverbrecher im ehemaligen Jugoslawien aufgespürt und ausgeschaltet haben, werden sie suspendiert, weil die fünf bei ihrer Flucht mit einem Panzer eine Schneise der Verwüstung geschlagen haben. Da kommen ihnen Gerüchte über einen von den Nazis während des Zweiten Weltkriegs in einem See versenkten Goldschatz zu Ohren und sie beschließen, sich gemeinsam mit einer Einheimischen auf die Suche nach den Kostbarkeiten zu begeben. Doch ihre Tauchgänge bleiben nicht lange unbemerkt …
Hirn aus, Action an. Ein kurzweiliger Zeitvertreib für einen fußballfreien WM-Abend mit den Kumpels

Share Button