Follmann übernimmt Geschäftsfeld der wässrigen Coatings für Digitaldruckmedien von com2C

Minden (news/cko). Ob für Papier, Folien, Vliesstoffe oder Textilien – mit der Übernahme des Geschäftsfeldes der Coatings für den Digitaldruck der Firma com2C aus Porta Westfalica bietet Follmann seinen Kunden ab März dieses Jahres ein umfassendes Sortiment, bestehend aus gebrauchsfertigen, wässrigen Farbempfangsschichten für den Digitaldruck an. Damit geht das Familienunternehmen aus Minden auf den generellen Trend der immer stärker werdenden Individualisierung mittels Digitalisierung in unterschiedlichsten Bereichen ein und deckt einen stark wachsenden Bedarf ab.

Als Experte für die Entwicklung und Herstellung von Spezialchemikalien verfügt Follmann bereits über ein breites Produkt- und Leistungsspektrum. Dieses reicht von wasserbasierten Druckfarben und migrationsarmen Klebstoffen für die Verpackungsindustrie über dekorative Beschichtungen für die Tapeten- und Dekorindustrie sowie leistungsstarke Klebstoffe für die Holz- und Möbelindustrie bis hin zu funktionalen Beschichtungen und Mikrokapseln für unterschiedliche Branchen.

Mit der Übernahme zum 1. März erweitert Follmann sein Portfolio nun um wässrige Beschichtungssubstanzen, die eine Ergänzung zu den bereits bestehenden Marktaktivitäten darstellen, gleichzeitig aber auch Chancen bieten, ganz neue Anwendungsmöglichkeiten und Märkte zu erschließen.

Bildzeile:

Dr. Jörg Seubert (v.l.), Geschäftsführer Follmann, André Kapsa, Geschäftsführer com2C, Christoph Kellermeier, Anwendungstechniker com2C und Dr. Heiko Warnecke, Director Business Unit Functional Solutions Follmann. Foto: privat

Share Button