Viel Lichterglanz und Kulinarisches beim Sommerfest am 25. August

Lust auf einen entspannten Sommerabend mit guten Freunden und leckerem Wein? Dann schnappen Sie sich doch ihre Liebsten und nehmen sie mit zum 12. Sommerfest am Samstag, 25. August im Bürgerpark in Dützen. Die Besucher erwartet dort ein stilvolles Ambiente und kulinarischer Gaumenschmaus. In weißen Zelten mit feierlicher Beleuchtung servieren lokale Gastronomen ihre Spezialitäten. Mit dabei sind unter anderem die Bäckerei Bertermann, die ausgefallene Brote anbietet, die Taverne Akropolis mit einem Gyros-Grill, sowie Maetschkes Burgerwerkstatt, die Geschnetzeltes aus zwei Pfannen präsentiert.

Geschlemmt werden darf natürlich auch bei Klassikern wie Scampis oder Champignons, Bratwurst und Pommes. Den Durst löschen etliche alkoholfreie Erfrischungen, Kaffeespezialitäten des Mindener Kaffeeherstellers Melitta, fruchtige Cocktails und erlesene Weine der örtlichen Vinothek Catalano. Tipp: Direkt bei Ankunft Wertmarken kaufen, die sie beim Verlassen der Veranstaltung wieder zurücktauschen können.

Für musikalische Unterhaltung sorgt die Band Atlantic. Seit 1990 begeistert das Trio aus Porta Westfalica mit einem bunten Repertoire aus Oldie-Hits, Schlagern und Charts. Sängerin Heike wird dabei von Thomas Giesler und Frank Steves am Keyboard und der Gitarre begleitet. Damit nicht nur Erwachsene sich rundum wohlfühlen, sondern auch die jüngeren Besucher, gibt es für Kinder von 18-20 Uhr ein besonderes Programm – wie in jedem Jahr mit einer Kinder-Disco.

Weiteres Highlight der beliebten Familienveranstaltung: der Auftritt der Enchilada-Salsa-Gruppe! Salsa ist eine Mischung verschiedener afrokubanischer Rhythmen, die im Laufe der Jahre durch unterschiedliche musikalische Klänge, geprägt und verändert wurden. Zudem soll die diesjährige Feier an die Zeit Kaiser Wilhelms erinnern, weshalb zeitgenössische Persönlichkeiten dem Sommerfest beiwohnen werden. So spielt Elke Madlehn-Meier die damalige Barkhauser Malerin Ida Ströver, Friedhelm Pape den Mindener Verleger Max Bruns.

Atmosphärisch wirkt das Sommerfest wie eine Party am lauen Sommerabend. Die Menschen sitzen unter dem Zeltdach an den Bierzeltgarniturn und genießen die Zeit. Sie plaudern, sind fröhlich, essen, trinken – und nicht wenige zieht es auf die Tanzfläche. Initiiert wird das Dützer Sommerfest von der Aktion „Unternehmen Dützen“, einem Bund ortsansässiger Betriebe. Seit 2006 stehen diesem vor allem Friseurin Karin Funhoff und Vinothek-Betreiber Massimo Catalano sowie Klaus Wittich vor, die das Sommerfest gemeinsam mit anderen Unternehmern des Ortes  organisieren.

Von Florence Niemann

Share Button