Die Mindener Jazz Summer Night hat eine riesige Fangemeinde. Jedes Jahr fasziniert diese Veranstaltung die Menschen aufs Neue – und wenn das Event am Samstag, 25. August, ab 19 Uhr im Weingarten steigt, stehen wieder einmal sehr gefragte Künstler auf der Bühne. Der Eintritt ist frei.

Mindener Jazz Summer Night mit namhaften Musikern aus der Szene

Bevor sich der Sommer verabschiedet, gibt es am Samstag, 25. August noch einen Veranstaltungshöhepunkt: Die Jazz Summer Night, die dieses Jahr im Mindener Weingarten stattfindet (Zugang vom Königswall, neben dem Jazz Club). Hier bietet die intime Atmosphäre ideale Voraussetzungen für eine laue Sommernacht mit heißen Rhythmen. Der Mindener Jazz Club hat wieder seine langjährigen Kontakte in die Musikszene bemüht und ein vielseitiges Programm zusammengestellt.

Das Veranstaltungsgelände sorgt für eine tolle Atmosphäre. Der Mindener Weingarten liegt idyllisch und ist für abendliche Events wie geschaffen. Drei renommierte Bands sind zu Gast – und das bei freiem Eintritt. Den Auftakt machen ab 19 Uhr die Lokalmatadoren: „The Cage Clamps“ nennt sich sinnigerweise die Wago-Big Band. Der englische Begriff steht für Steckverbindungen – das wichtigste Produkt von Wago, einem der wichtigsten Arbeitgeber in Minden. Angetrieben von einer dynamischen Rhythmus-Sektion machen 13 Bläser mächtig Druck. Eine heiße Mixtur aus Rock-, Jazz- und Funk-Klassikern wird das Publikum in Stimmung bringen.

Zur Dämmerung geht es dann auf eine Reise gen Afrika: Yvonne Mwale ist in Sambia geboren und aufgewachsen. Als sie mit zwölf Jahren ihre Eltern verliert, ist es letztlich die Musik, die ihr Überleben sichert. In der Hauptstadt Lusaka wird ihr Gesangstalent entdeckt, bei den nationalen Musik-Awards erhält sie die Auszeichnung „Bestes Nachwuchstalent“. Heute tourt sie mit einer fünfköpfigen Band durch Afrika und Europa. Ihre Weltmusik basiert auf afrikanischen Wurzeln, versetzt mit Jazz- und Blueselementen, getragen von einer ausdrucksstarken und leidenschaftlichen Stimme. Mit ihrem Temperament wird Yvonne Mwale ein Stückchen Afrika in den Weingarten bringen.

Auch der dritte Gast an diesem Abend ist eine „schwarze Stimme“: Kim Sanders kommt gebürtig aus East Chicago, heute lebt sie in Deutschland. Bereits mit 15 Jahren beginnt sie, eigene Songs zu schreiben. Später singt sie in einer Jazz Band, arbeitet als Studio- und Backgroundsängerin. Mit der Formation „Culture Beat“ bringt sie das Album „Metamorphosis“ heraus. Die Elektronik Band „Schiller“ engagiert sie als Frontfrau, sie arbeitet u.a. mit Stefanie Heinzmann, Till Brönner und Wolfgang Haffner zusammen.

Im Weingarten tritt sie mit ihrer Band an und dem bekannten Trompeter Rüdiger Baldauf als „Special Guest“. Eine Sängerin „mit so viel Talent im kleinen Finger, wie manch anderer nicht im ganzen Körper“ schreibt „Welt online“ – ein weiterer Höhepunkt zum Abschluss dieses Abends. Es ist also angerichtet zur 37. Jazz Summer Night, selbstverständlich sind Getränke und kleine Snacks im Angebot. Der Jazz Club lädt ein zu einer lauen Sommernacht mit Live Musik vom Feinsten.

www.jazz-minden.de

Share Button