Mit dem „City Markt Müller“ gibt es ab 1. Juni wieder einen Nahversorger in der Mindener Innenstadt. 91 Quadratmeter misst der Verkaufsraum, der es mit der durchschnittlichen Größe anderer Supermärkte nicht aufnehmen kann, seinen Kunden allerdings trotzdem das volle Sortiment bietet.

„City Markt Müller“ öffnet in Mindener City / Lange nach geeigneten Räumen gesucht

Es ist der Tag, nach dem Dagmar Müller die Regale für den „City Markt Müller“ bestellt hat. Über deren Menge, die in den 91 Quadratmeter großen Verkaufsraum in der Straße „Am Rathaus 2“ untergebracht werden kann, ist die Chefin des kleinen Nahversorgergeschäfts selbst überrascht. „120 Meter Regale passen da rein“, sagt sie Mitte Mai im Gespräch mit news – Das Magazin. Das sei genug Platz, um der Kundschaft das volle Sortiment bieten zu können – nur eben alles eine Nummer kleiner.

Was den Service und die Abdeckung von Produkten betrifft, ist alles da. Brot, Milch, Butter, Süßigkeiten, Gemüse oder Obst: Im „City Markt Müller“ finden die Menschen in der Innenstadt wieder die Waren, die sie seit dem Ende der Kauflandfiliale im September 2017 dort schmerzlich vermisst haben. Dagmar Müller spricht von einem nettem Markt. Man werde alles vorfinden – allerdings werde es die einzelnen Produkte nicht von zahlreichen unterschiedlichen Herstellern geben. Die Inhaberin wird die Waren bieten, die bei den Kunden am besten ankommen. Das werde ausgetestet und deshalb geht sie davon aus, dass es mindestens ein Jahr dauern wird, bis das endgültige Sortiment im „City Markt Müller“ steht.

Ideen hat die Mindenerin schon viele. Und der Eröffnung im Juni blickt Dagmar Müller mit einer Art freudiger Anspannung entgegen. Die zurückliegenden Wochen seien anstrengend, aber auch schön gewesen. Von vielen Seiten habe sie bereits gehört, dass sich die Mindener schon auf den Einkauf in der City freuen. „Wir leben ein familiäres Ambiente“, sagt die Inhaberin. So soll das Geschäft auch zu einer Art Treffpunkt werden, wo beispielsweise auch mal ein Kaffee getrunken werden kann.

Eine Theke mit frischen Fleischangeboten wird es im „City Markt Müller“ allerdings nicht geben. Zu haben sind frische Steaks oder Würste aber dennoch. „Das läuft dann auf Vorbestellung“, sagt Dagmar Müller, die hohe Qualitätsmaßstäbe setzt und den Kunden erstklassige Ware bietet. Und was die Ausstattung betrifft, setzt man auf eine moderne Einrichtung mit gemütlicher Einrichtung. „Das Einkaufen soll Spaß machen“, sagt Dagmar Müller. Sie und ihr Team werden den Kunden selbstverständlich bei Fragen zu Produkten und Co jederzeit beratend zur Seite stehen.

Die Räumlichkeiten „Am Rathaus 2“ bezeichnet sie als ideal, weil sie im Herzen der City liegen – und von den Menschen, die in der Mindener Innenstadt leben, aus allen Richtungen fußläufig erreichbar sind. Diese Räume sei jedoch auch eine lange Prozedur gewesen. „Wir haben allen ernstes fast ein Jahr lang gesucht“. Es sei schwierig, in der City etwas in der gewünschten Größenordnung zu finden. Bei der Suche habe sie viel aber eine Menge Unterstützung bekommen – und als der Vertrag letztlich unterzeichnet war, sei sie sehr glücklich gewesen. „Ich freue mich auf diese schöne Aufgabe“, sagt Dagmar Müller, die das Geschäft mit einer Vollzeitkraft und einer Aushilfe betreiben wird. Davon, dass der „City Markt Müller“ bei den Mindenern prima ankommt, geht sie fest aus. Denn wo sie in den vergangenen Monaten auch hingehört habe, sei immer wieder deutlich geworden, dass die Innenstadt einen Nahversorger braucht.

Geöffnet ist der „City Markt Müller“ montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr sowie samstags von 8 bis 14 Uhr.

Share Button