Die Mindener Gourmetmeile hat jedes Jahr ein neues Motto. „Es war einmal in Amerika“ heißt es von Freitag, 14. bis Sonntag, 16. Juli, auf dem Simeonsplatz. Die Gäste dürfen sich auf so allerhand freuen, das mit dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten in Verbindung gebracht wird.

Gourmetmeile vom 14. bis 16. Juli auf dem Simeonsplatz mit viel Programm

Längst gehört die Mindener Gourmetmeile zu den angesagtesten Events des Sommers. Präsentiert wird sie von den Unternehmen WEZ und der Edeka Minden-Hannover. Als weiterer Sponsor-Partner unterstützen die Privatbrauerei Barre und Bauerngut das Großevent. Und Minden kann aus aus dem Vollen schöpfen und sich mächtig auf Amrika freuen: Von Rock Roll über Twist bis Hip Hop, von Elvis, Sinatra bis Lady Gaga, von Broadway, Hollywood, Oscars bis zum Superbowl, von Western, Star Wars, von Hawaii über Las Vegas bis New York reicht das Spektrum. „Und das sind nur einige Aspekte, die auch uns über Jahrzehnte mitgeprägt haben“, heißt es. Denn auch kulinarisch bietet das Thema weit mehr als Hamburger, Pizza und Chicken Wings.

Nicht nur kulinarisch, sondern auch dekorativ greifen die Mindener Leistungsträger in diesem Jahr das Motto auf und schaffen eine tolle Atmosphäre auf dem Simeonsplatz, der sich in den vergangenen Jahren als Veranstaltungsort bewährt hat. Mit dabei in diesem Jahr sind der Schlemmerservice, Bauerngut, Schäfer’s, das Victoria Hotel, Dalmatien Restaurant, das Hotel Schäferhof, Essence Catering, Holland’s Gourmet Service und erstmals auch das Gasthaus Morhoff aus Petershagen.

Auch in diesem Jahr hat das Rahmenprogramm der 17. Gourmetmeile einiges zu bieten. So star-tet der Freitagabend fulminant mit „Great Balls of Fire“ mit „Andy Lee & his Rockin‘ Country Men“. Hier wird das Amerika der 1950er und 1960er Jahre wieder mit Rock’n’Roll, Rockabilly und Country lebendig. Legendär und ein Stück US-Rockgeschichte sind die Songs von Creedence Clearwater Revival. Zur Primetime um 21 Uhr steht „Bad Moon Rising“ mit der „CCR Revival Band“ auf dem Programm, die mit mehr als 20 Jahren Bühnenerfahrung dem Original am nächsten kommen.

Am Samstag ist es gelungen, die Blues Brothers nach Minden zu holen. Unter dem Motto „Sweet Home Chicago“ serviert die Blues Brothers Tribute Show alles was die Welt der Kultfiguren zu bieten hat. Original besetzt, wie im legendären Kultfilm von 1980, werden Jake und Elwood mit dem echten Blues-mobil auffahren und die Besucher in das Jahr 1980 zurück katapultieren. Und schon zum Start am Freitag gibt es unter dem Motto „Forever Summer in Hawaii“ entspannten Reggae mit „White Coffee“. Am Samstag geht es los mit dem „Independent Sound Orchestra“. Anschließend entführt die „Green Cabbage Jazz Combo“ in die wunderbare Zeit des Jazz zwischen den Gangstern aus Chicago in den 20ern bis hin zum „Good Old American Songbook“ in den 1950er und 1960er Jahren. Am Gourmetmeilen-Sonntag sorgen „Porky & Mike und Sonny B.“ für klassische Western und Country-Musik. Auch die „Ernst-Johann-Original Jazz Band“ ist traditionell bei der sonntäglichen Morgenmatinee wieder dabei.

Ein Highlight bietet der Kranballon. Aus schwindelnder Höhe kann man den imposanten Meilenaufbau von oben betrachten und das bunte Treiben der Gourmetmeile beobachten. Zudem erwartet die jüngeren Besucher mit dem „Cape Canaveral“ eine elf Meter hohe Space Shuttle Riesenrutsche. Und auch 2017 heißt es wieder: „Wer hat den besten Gourmetstand?“ Dabei spielt das Publikum die Hauptrolle, denn es entscheidet. Allen, die ihre Stimme abgeben, winken im Rahmen einer Tombola attraktive Preise. Zum Ausklang werden Sonntagabend gegen 19 Uhr die Gewinner bekannt gegeben. Erneut wird auch der Sonderpreis für das „beste Gourmetgericht“ ausgelobt. Die Jury ist mit Gina Duesmann, Klaus-Dieter Meya, Robert Reinkemeyer und Rainer Kunoth hochkarätig besetzt. Ausschlaggebend sind Erscheinungsbild, Geschmack, Kreativität und Qualität der Zubereitung sowie das Preis-/Leistungsverhältnis.

www.minden-erleben.de

Share Button