Edwin Niederbracht ist seit vier Jahrzehnten Augenoptikermeister

Petershagen-Lahde (news/cko). Edwin Niederbracht steht für die zweite Generation des Uhren-, Optik- und Schmuckgeschäfts in der Bückeburger Straße 5. Nach erfolgreichem Abschluss seiner Meisterprüfung trat der Augenoptiker im Jahr 1978 in den elterlichen Betrieb ein. „Damit führten wir das erste Optikfachgeschäft in Petershagen“, erinnert er sich

Mit Augenoptikermeisterin Nadine Zech ist seit 2010 die dritte Generation des Unternehmens für die Kunden zur Stelle. Das Fachgeschäft bietet alles, was Kunden von einem modernen Betrieb der Branche erwarten. Die Ausstattung ist modern – und das Sortiment orientiert sich seit jeher am Puls der Zeit. Die Geschichte des Unternehmens ist eng mit den Veränderungen der Branche verbunden. Begann diese mit dem Fokus auf Uhren und Schmuck, gehört heute auch der Bereich Augenoptik zum Leistungs- und Angebotsspektrum. Und das stets mit Gespür für sich wandelnde Kundenwünsche und Entwicklungen.

Die Unternehmensgeschichte beginnt im 1954 in der Bahnhofstraße 5. Nach bestandener Prüfung unternahm Uhrmachermeister Erwin Niederbracht den Schritt in die Selbstständigkeit. 1963 folgte der Umzug in die Bückeburger Straße 5, wo die Firma Niederbracht nach wie vor ihr Domizil hat. Man sei stets am Puls der Zeit, heißt es. Durch fachliche Kompetenz, dem gelebten Dienstleistungsgedanken und ein modernes Sortiment genießt die Firma Niederbracht einen sehr guten Ruf, der weit über die Grenzen von Petershagen hinaus hallt.

Telefonisch ist die Firma Niederbracht unter (0 57 02) 91 08 erreichbar.

www.niederbracht-lahde.de

Bildzeile:

Die Firma Niederbracht ist en alteingessener Familienbetrieb. Foto: privat

Share Button